• Default
  • Title
  • Date
  • Random

Luftreiniger für Viren und Bakterien

Filter gegen Viren und Keime

Was bringen Luftfilter?Virus

Viren, Bakterien und andere Keime befinden sich nicht nur auf Oberflächen, sondern, gerade in Innenräumen, auch in der Luft.

Ein Luftreiniger reduziert die Konzentration von Viren und Keimen und natürlich auch von weiteren Schadstoffen wie Staub, Pollen und Allergene, die sich in der Innenraumluft befinden. Damit können sie ebenfalls helfen, die Konzentration des beispielsweise aktuellen Coronavirus in der Raumluft bedeutsam zu verringern.

Sinnvoll ist bei Viren und Keimen der Einsatz von Luftreinigern mit HEPA 14 Filter. Diese haben einen Durchlassgrad von 0,005 % und sollten zur Entfernung von Schadstoffen aus der Luft gerade in hoch frequentierten Bereichen wie Warteräumen von Arztpraxen, Büros, Schulen, Kantinen oder Produktionsbetrieben eingesetzt werden. Ebenfalls zum Einsatz kommen Luftreiniger mit HEPA 14 Filtern in Krankenhäusern oder Laboren.

Wirkung von Filtern gegen Viren

Viren haben eine Größe von 0,05 µm bis 0,12 µm und werden im Bereich der Übertragung über den Luftweg, also Tröpfchen und Aerosol, mit anderen Partikeln, wie beispielsweise Speichel oder Schwebstoffe, verbunden und bilden sogenannte Konglomerate. Diese werden auch als Keime bezeichnet und haben in der Regel eine Größe zwischen 0,4 µm und 0,5 µm. Grippeviren haben üblicherweise eine Größe von 0,08 µm bis 0,12 µm. Die Wissenschaft geht nach jetzigem Stand davon aus, dass das SARS-CoV-2 (Coronavirus) mit maximal 0,160 µm etwas größer ist.

Grundsätzlich beginnt die Eignung für Filter zur Virenanwendung ab der Klasse H 13. Die zuverlässigere Abscheidung von Keimen (Konglomeraten) erfolgt durch den Einsatz von mindestens H 14 Filtern. Diese haben einen Abscheidegrad von 99,995 %, bei einer Test-Partikelgröße von 0,3 - 0,5 µm, und diese ist damit 10-mal höher als bei H 13 Filtern. Diese Filterklasse wird auch üblicherweise in Krankenhäusern und Laboren verwendet. Deshalb sind unsere Geräte (PF 1000, PF 1400, PF 3500) mit einem H 13- oder H 14-Filter in der Lage, die Menge an Keimen aus der Luft erheblich zu reduzieren und somit auch das Infektionsrisiko einzudämmen.

Damit sind unsere entsprechenden Systeme zur Luftreinigung sehr wirksam und eine sinnvolle Ergänzung neben den üblichen Desinfektionsmaßnahmen.

Wirkungsweise von H 14 Filtern und deren Wirksamkeit in Bezug auf das Coronavirus

Luft, die wir ausatmen, kann Viren enthalten. So wie Influenza-Viren nachweisbar sind, ist auch das SARS-CoV-2 in der ausgeatmeten Luft eines Infizierten nachweisbar. Viren wie beispielsweise Influenza (mit einer Größe von 120 nm) und SARS-CoV-2 (mit maximal 160 nm) bewegen sich nicht vereinzelt in der Luft, sondern sind in größeren Tröpfchen eingeschlossen. Sie bewegen sich also in Form eines Aerosols. Beim Atmen stößt jeder Mensch kleinste Tröpfchen (von einer Größe von 1 µm) aus. Pro Atemzug können 1.000 bis 50.000 Tröpfchen enthalten sein. Beim Husten sind die Tröpfchen um ein Zehnfaches größer (über 10 µm). Somit schafft es ein Filter, über 90 % der Schwebteilchen auszusondern.*

(*Quelle: https://www.lungenaerzte-im-netz.de/krankheiten/covid-19/was-ist-covid-19/)

Der Schwebstofffilter H 14

HEPA Schwebstofffilter der Klasse H 14, geprüft nach DIN EN 1822, werden unter anderem im medizinischen Bereich wie Intensivstationen und Laboren sowie in Reinräumen eingesetzt. Für die Auswahl der Filterklasse ist der jeweilige Einsatzzweck ausschlaggebend.

 
EPA
 
 
 
HEPA 
 
 Filterklasse
E 10
E 11
E 12
 
H 13
H 14
Abscheidegrad
(gesamt)
> 85 %
> 95 %
> 99,5 %
 
> 99,95 %
> 99,995 %
Abscheidegrad
(lokal)
 --
 --
 --
 
> 99,75 %
> 99,975 %

 

Vor allem für nicht-professionelle Anwendungen (beispielsweise Staubsauger) sind eine Vielzahl von Filtern im Angebot, die zwar die Bezeichnung HEPA im Namen tragen, jedoch nicht die genannten Spezifikationen der EN-Normen garantieren. Deshalb sollte vor jedem Einsatz genau geprüft werden, ob es sich um zertifizierte H 13 oder H 14 Filter handelt. Für diese Filter sind Prüfzeugnisse von Einzelprüfungen erhältlich. Sprechen Sie Ihren Lieferanten an.

Viren Luftreinigung

Fazit: Wenn wir davon ausgehen, dass die Corona-Viren in der Luft in Tröpfchen eingeschlossen sind, und diese eine Größe von 1 bis 10 µm haben, können H 13 und noch besser H 14 Filter die Virenkonzentration in geschlossenen Räumen deutlich reduzieren und das Infektionsrisiko eindämmen.

Die HEYLO Viren-Luftreiniger sorgen für saubere Raumluft und eine gesunde Arbeitsumgebung.

Finden Sie bei uns schnell und einfach den richtigen Luftreiniger für Viren und Bakterien.

 

Jetzt beraten lassen

 

HEYLO Luftreiniger im Kampf gegen Viren und BakterienLuftreiniger Paket SET069


Virenschutz-Paket 
| HEYLO Artikel-Nummer SET069

bestehend aus:

1 x Luftreiniger PowerFilter 1000
1 x Vorfilter Grobstaub Klasse G4
1 x Schwebstofffilter HEPA Klasse H 14
1 x Entsorgungssack für Filter

   

Luftreiniger bei Allergie

Können Luftreiniger bei Allergien helfen?

Die meisten Allergene wie zum Beispiel Pollen und Staub gelangen über die Luft in unsere Atemwege. Im Freien und in der Natur sind wir ihnen ausgesetzt, aber müssten wir dann nicht in Innenräumen vor Allergenen wie Pollen oder Gräser sicher sein? Dem ist nicht so. Denn die Stoffe, die Allergien auslösen gelangen durch kleinste Öffnungen in Räumlichkeiten und werden auch über unsere Kleidung in die Wohnräume gebracht. Andere Allergene wie Hausstaub oder Tierhaare befinden sich ohnehin im Haus. Luftreiniger können gegen Allergien helfen, indem sie die Raumluft reinigen.

Es ist erwiesen, dass je intensiver der Kontakt mit allergieauslösenden Stoffen ist, eher Allergien auftreten als sonst. Wer also oft mit einem bestimmten Allergen konfrontiert wird, kann eher zum Allergiker werden. Dies zeigt sich besonders in Berufsgruppen, die in ihren Arbeitsräumen häufig bestimmten Allergenen ausgesetzt sind. Der Einsatz eines Luftreinigers zur Reinigung der Raumluft kann also auch präventiv vor Allergien schützen.

Können Luftreiniger bei Asthma helfen?

Mit einer Allergie verbinden wir meistens Symptome wie Niesen, eine laufende Nase und tränende Augen. Doch auch allergisches Asthma kann daraus entstehen. Bei allergischem Asthma ist eine allergiebedingte Reaktion auf einen äußerlichen Auslöser der Grund für einen Asthmaanfall. Die Betroffenen reagieren z. B. auf Pollen, Tierhaare oder Hausstaubmilben mit einem Asthmaanfall. Hier kann ein Luftreiniger Linderung verschaffen, da er die Raumluft reinigt und sauber hält.

Die Vorteile eines Luftreinigers bei Allergien:

  • Filterung der Luft im Raum bei einer Hausstaub- oder Milbenallergie. Filterung von Staub und dem darin enthaltenen Milbenkot.
  • Filterung der Luft im Raum von Tierhaaren, bei z. B. einer Tierhaarallergie wie Katzenhaarallergie.
  • Entfernung von Bakterien in der Raumluft, z. B. in Warteräumen von Arztpraxen.
  • Beseitigung von Gerüchen wie z. B. Rauch.

Was taugen Luftreiniger bei Allergien?

Ein Luftreiniger wird zur Reinigung der Raumluft in Innenräumen eingesetzt und entfernt kleinste Partikel effizient aus der Luft. Bei diesen Allergien können Luftreiniger helfen.

✔ Pollen: Gräser, Sträucher, Getreide etc.
✔ Schimmelsporen, Pilzsporen
✔ Hausstaub, Milbenkot, Blütenstaub
✔ Tierhaare: Katzenhaare, Hundehaare, Pferdehaare etc.
✔ Feinstaub, Rauch
✔ Bakterien, Viren
✔ Flüchtige Chemikalien wie Duftstoffe, Lösungsmittel oder Abgase

Kann ich mit intensivem Lüften die Raumluft sauber halten?

Wer die Luft in Innenräumen sauber halten will, denkt vielleicht als Erstes an ein intensives Lüften. Natürlich ist dies prinzipiell wichtig, um die Luft in Innenräumen sauber zu halten sowie bei starken Gerüchen im Raum wie zum Beispiel dem Rauch von Zigaretten unabdingbar. Doch um sich vor einer Allergie schützen, ist dies nicht immer die richtige Lösung. Für alle, die beispielsweise auf den Pollenflug bestimmter Bäume oder Gräser allergisch reagieren, macht es mehr Sinn, die Fenster geschlossen zu halten und ein Gerät zur Luftreinigung aufzustellen.

Können Luftreiniger Symptome bei einer Pollenallergie lindern?

Ja, Luftreiniger können allergieauslösende Belastungen um bis zu 99,99% aus unserer Raumluft filtern und so die Pollenkonzentration in geschlossenen Räumen reduzieren. Symptome wie juckende, gerötete und tränende Augen, Niesen oder Husten können gelindert werden. HEYLO Luftreiniger arbeiten sehr effektiv und helfen, die Luft dauerhaft und lang anhaltend von Allergenen zu befreien.

Wie arbeitet ein Luftreiniger gegen Allergien?

Viele Allergene, wie Pollen oder Staub, gelangen über die Luft in unsere Atemwege. Ein Luftreiniger entfernt kleinste Partikel effizient aus der Luft, die mit bloßem Auge nicht sichtbar sind. Diese Partikel werden über einen eingebauten Ventilator aus der Raumluft angesaugt und dann durch verschiedene Filter geleitet.

Für eine effektive Wirksamkeit gegen Allergien ist es wichtig, dass der Luftreiniger einen HEPA-Filter enthält. Nicht geeignet sind reine Ionisatoren, da diese Geräte negativ geladene Teilchen, Ionen, erzeugen. Diese Stoffe haben die Eigenschaft gen Boden zu sinken, was bei Allergien nicht sinnvoll ist. Dadurch können allergieauslösende Stoffe auch auf Betten oder Sitzmöbel gelangen. Nachdem die verunreinigte Luft durch den HEPA-Filter geleitet wurde, wird die gereinigte Luft wieder in den Raum abgegeben. Luftreiniger können so zum Beispiel Blütenpollen, Gräserpollen, Hausstaub, Feinstaub, Geruchsmoleküle u. v. m. herausfiltern.

Auf was sollte ich beim Kauf eines Luftreinigers gegen Allergien achten?

Mit einem Luftreiniger verbessern Sie Ihre Lebensqualität, wenn Sie Allergiker sind. Wichtig hierfür ist, dass das Gerät einige wichtige Kriterien erfüllt. Achten Sie beim Kauf Ihres Luftreiniger-Modells auf folgende Eigenschaften:

  • Verschiedene Filter mit hoher Filterleistung, schnell einsetzbar und leicht austauschbar.
  • Vorfilter zur Vorfilterung der Luft. Dieser entfernt gröbere Partikel aus der Luft, wie Staub, Haare usw.
  • Gegen Pollen und Allergien benötigt man einen Luftreiniger mit einem zuverlässigen HEPA-Filter. HEPA-Filter können bis zu 99,95% der Feinstpartikel aus der Luft herausfiltern und sind somit für ein effektives Filtern kleinster Mikropartikel aus der Luft verantwortlich. Partikel bis zu einer Größe von 0,3 Mikrometer (1 μm = 1000 mm) werden aus der Luft gefiltert.
  • Wählen Sie ein Gerät mit der für Sie passenden Raumgröße. HEYLO bietet Ihnen unterschiedliche Modelle für verschiedene Raumgrößen von 10 bis 40 m².
  • Aktivkohlefilter bindet Geruchsmoleküle und beseitigt unangenehme Gerüche. Durch die hochporöse Aktivkohle wird die Luft wie durch einen Schwamm gedrückt und dabei gereinigt. Als Aktivkohle bezeichnet man eine feinkörnige Kohle mit großer innerer Oberfläche. Aktivkohle wird auch als Absorptionsmittel in der Medizin, der Chemie und der Lüftungs- und Klimatechnik verwendet.

Sind Luftreiniger gesund?

Durch moderne Filtersysteme sind Luftreiniger bei Allergien sehr wirkungsvoll, denn sie verbessern die Raumluft und filtern Allergene aus der Luft. So tragen sie zur gesunden Lebensweise bei. Sie helfen allerdings nur bei Allergien, die durch die Luft übertragen werden. Bei Lebensmittelallergien zum Beispiel können Sie keine Abhilfe schaffen. Da sich aber auch in Wohnräumen Allergene nicht nur in der Luft, sondern auch auf unserer Kleidung und Textilien – insbesondere auf Teppichen, Schlaf- und Sitzmöbeln befinden, sollten Allergiker zusätzlich zur Aufstellung eines Gerätes zur Luftreinigung u. a. auch auf Folgendes achten:

  • Wenige Teppiche oder andere Textilien in der Wohnung, vor allem im Schlafzimmer.
  • Wohnung, insbesondere Schlafzimmer, regelmäßig reinigen, saugen und Staub wischen.
  • Bettwäsche regelmäßig wechseln.
  • Haustiere aus dem Schlafzimmer und generell von Betten und Sofas fernhalten.
  • Pollenschutzgitter an Fenster anbringen.
  • Bei schwerer Erkrankung wie z. B. Asthma ärztlichen Rat einholen.

Was ist der beste Luftreiniger für Pollenallergie und Hausstauballergie?

Der HEYLO Luftreiniger RL 500 ist durch sein modernes Design, seiner hohen Luftleistung von 350 m³/h und dem flüsterleisen Nachtbetrieb das ideale Gerät gegen Pollen oder Hausstaub in Innenräumen. Durch den Einsatz des PuroHEPA®- Filter H 14 wird die Konzentration von Viren und Keimen sowie von weiteren Schadstoffen wie Staub, Pollen und Allergene, die sich in der Innenraumluft befinden reduziert. So wird eine Weiterverbreitung von Krankheitserregern eingedämmt. Störende Gerüche werden gleichzeitig durch einen Aktivekohlefilter beseitigt.

Das High-Tech-Filtersystem des Design-Luftreiniger RL 500 arbeitet mit hoher Luftleistung extrem effektiv und eliminiert zuverlässig schädliche luftgängige Partikel, einschließlich Allergene. Drei großflächige High-Tech-Filter in einer praktischen Box ergeben ein Gesamtsystem für beste Filterwirkung im Luftreiniger RL 500. Alle Filter sind für besten Schutz während des Transports einzeln verpackt und für den raschen und leichten Einbau eindeutig bezeichnet. Alle Zertifikate werden regelmäßig erneuert, um die strengen Qualitätsvorgaben zu gewährleisten. Der nach Europäischer Normung (EN-1822) geprüfte RHEMUS PuroHEPA®-Filter H 14 steht für hochwirksam gereinigte Luft und wird bei Viren und Keimen eingesetzt.

Die Vorteile des HEYLO Luftreiniger RL 500 auf einen Blick:

  • Luftreiniger mit max. Luftleistung von 350 m³/h.
  • Filtert Bakterien, Viren, Pollen, Staub, Gerüche.
  • Geeignet für Raumgrößen bis zu 55 m².
  • Für Wohnräume, Meeting-Räume, Büros, Arztpraxen, Kliniken, etc.
  • Flüsterleiser Nachtbetrieb und modernes Design.
  • Automatische Luftqualitätssteuerung.
  • Grundausstattung mit Vorfilter, H 13-Hauptfilter und Aktivkohlefilter, erweiterbar mit High-Tech-Filterbox bestehend aus: 1 x Multifunktionsfilter F 7 nach EN 779, 1 x PuroHEPA® Hochleistungsfilter H 14 nach EN 1822, 1 x geschäumter Aktivkohlefilter.
  • Erhältlich auch in Apotheken unter der Pharmazentralnummer PZN 06604294.

Wie arbeitet der HEYLO Luftreiniger RL 500?

1. Stufe: Größere Partikel wie Haare und Tierhaare werden durch den Vorfilter herausgefiltert.

2. Stufe: Der multifunktionale Filter filtert kleinere Partikel, Schadstoffe und Pollen und kann Bakterien und Pilze beseitigen.

3. Stufe: Mit dem High-Performance-Composite-HEPA-Filter können Feinstäube und Abgase herausgefiltert werden. In Kombination mit dem Vorfilter und Multifunktionsfilter kann der HEPA-Filter Staub, Allergene und kleine Teilchen, die größer sind als 20 ηm, einschließlich Bakterien und teilweise auch Viren, filtern. Basierend auf den Veröffentlichungen der Weltgesundheitsorganisation, sind das Vogelgrippevirus, das menschliche Grippevirus und die Legionellen-Bakterien alle größer als 20ηm.

4. Stufe: Mit dem Aktivkohlefilter können effektiv Gerüche und schädliche Gase wie Formaldehyd, Toluol, flüchtige organische Verbindungen (VOC), Ammoniak, Acetaldehyd und Essigsäure, absorbiert werden.

5. Stufe: Der Ionisator erzeugt einen Plasma-Bereich durch den Einsatz von ionisiertem Plasma. Es werden freie Radikale im Laufe der Gas-Ionisation erzeugt. Während die schädlichen Substanzen im Gas abgebaut werden und oxidieren, werden im Laufe der Ionisation chemische Bindungen von Schadstoffen ersetzt oder gebrochen. Es entsteht eine Sterilisation, während das schädliche Gas durch den Plasma-Bereich geführt wird. So kann es effektiv möglich sein, die Raumluft zu sterilisieren und zu desinfizieren.

 

Weitere interessante Produkte

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random