• Default
  • Title
  • Date
  • Random

Mobile Klimageräte

Mobile Klimageräte sind vielseitig und flexibel einsetzbar. Sie eignen sich durch ihre 4-in-1 Funktion nicht nur zum Kühlen von Räumen in der Industrie, im Handwerk oder im Gewerbe, sondern auch zum Entfeuchten, Beheizen und Lüften von großen Räumen. Dabei wird bei den Klimageräten von HEYLO auf das ökologische Kühlmittel R290 gesetzt, das die Umwelt nicht belastet. Durch den flexiblen Einsatz und den geringeren Stromverbrauch unterscheiden sie sich von Split- und Monoblockgeräten.

Mobile Klimageräte für Industrie und Gewerbe

KlimageraeteMit einem mobilen Klimagerät sorgen Sie immer genau dort für ein angenehmes Raumklima, wo Sie sich gerade aufhalten. Während bei Splitgeräten der Einbau von zwei Teilen am Gebäude nötig ist, punkten mobile Klimaanlagen durch ihre einfache Bedienung und schnelle Inbetriebnahme. Ein weiterer Vorteil: Im Gegensatz zu Monoblock-Klimaanlagen muss die mobile Variante nicht an einer Wand installiert werden und ist flexibel einsetzbar. Darüber hinaus sind sie platzsparend und kühlen sowie entfeuchten zur gleichen Zeit.

Die Modelle von HEYLO können durch ihre 4-in-1 Funktion zum Heizen, Lüften, Kühlen und Trocknen verwendet werden. Alle Geräte sind schnell aufgestellt sowie angeschlossen und können Dank der Rollen an der Unterseite der Geräte einfach transportiert werden. Die modernen Modelle besitzen ebenfalls einen Abluftschlauch, der die warme Raumluft nach draußen befördert. Durch die Länge des Abluftschlauchs von 1,5 m kann die Luft ganz einfach durch ein Fenster oder eine Balkontür entweichen. Die dazugehörige Fernbedienung bietet optimalen Komfort, sodass das mobile Klimagerät auch aus der Ferne gesteuert werden kann.

In Räumen, in denen es saisonal notwendig ist, die Raumtemperatur abzukühlen wie in Büros, Werkstätten, Ladengeschäften oder Eigenheimen sind Luftkühler unabdingbar. Sie sorgen unabhängig von den jeweiligen Außenwerten für angenehme Innentemperaturen.

Mobile Klimageräte von HEYLO

HEYLO bietet zwei Modelle der mobilen Klimageräte, bei denen als Kältemittel das ökologische Kühlmittel R290 zum Einsatz kommt, das im Vergleich zu Alternativen natürlicher und nicht giftig ist. Dieses Kältemittel hat keinen direkten Einfluss auf den Treibhauseffekt und ist umweltschonend, da es die Umwelt nicht mit Gift- und Schadstoffen belastet.

Das Klimagerät AC 25 besitzt eine Kühlleistung von 2,6 kW und eine ebenso hohe Heizungsleistung. Das Kühlmittel R290 kühlt 12 m² bis 18 m² große Räume. Durch den geringen Stromverbrauch lässt sich das Gerät der Energieeffizienzklasse A zuordnen. Das 19 kg schwere mobile Klimagerät eignet sich mit seinen Rollen für den flexiblen Einsatz im Gewerbe und Handwerk. Mit einer Lautstärke von 50 (dB (A)/3 m) kann dieses in Büros und Verkaufsräumen eingesetzt werden ohne Mitarbeiter oder Kunden zu stören. Die mitgelieferte Fernbedienung sorgt dabei für den optimalen Komfort.

Das größere Modell AC 35 verfügt über eine höhere Leistung als das Modell AC 25: Die Kühlleistung beträgt 3,5 kW, während die Heizleistung bei 3,2 kW liegt. Der Luftkühler lässt sich ebenfalls der Energieeffizienzklasse A zuordnen, hat einen geringen Stromverbrauch und bearbeitet zuverlässig eine Raumgröße von 18 m² bis 23 m². Die Rückführung von Kondenswasser sorgt ebenfalls für eine hohe Energieeffizienz. Der Luftkühler kann wie das Modell AC 25 durch die 4-in-1-Funktion auch zur Beheizung, Luftentfeuchtung und Ventilation angewendet werden.

Welche Kälteleistung wird benötigt?

Um herauszufinden, welche Kühlleistung für einen Raum notwendig ist, sind sowohl die Raumgröße als auch die Außentemperaturen für die Bestimmung dieser Leistungskomponenten ausschlaggebend. Grundsätzlich sollten Sie einen Raum nur um 3 °C bis 5 °C im Vergleich zur Außentemperatur herunterkühlen. Auch wenn dies auf den ersten Blick gering erscheint, sollten Sie berücksichtigen, dass die Klimaanlagen gleichzeitig Feuchtigkeit aus der Luft ziehen und eine kältere Umgebungstemperatur simulieren. Die Kühlleistung für einen Raum wird wie folgt berechnet:

Raumfläche in m² x 60 (bei guter Dämmung) oder 100 (bei weniger guter Dämmung)

So bräuchte man für einen 20 m² großen Raum mit wenig Dämmung ein mobiles Klimagerät mit einer Kühlleistung von 2000 W beziehungsweise von 2 kW. Jedoch beeinflusst nicht nur die Wärmedämmung die Bestimmung der Kälteleistung, sondern auch diese Faktoren:

  • Wie viele Fenster besitzt der Raum?
  • Wie stark strahlt die Sonne durch die Fenster?
  • Welche Räume grenzen an den zu kühlenden Raum?
  • Wie viele Personen sind im Raum?
  • Wie viel Wärme geben welche Geräte ab?

Kühlung von Serverräumen und Technikräumen

In Technikräumen, in denen dauerhaft Wärme abgeführt werden muss, ist jeder Ausfall verheerend. Durch das Kühlen und Entfeuchten mithilfe von mobilen Klimageräten verlängern sich die Lebenserwartungen der technischen Geräte und die Verfügbarkeit des EDV-Systems werden erheblich gesteigert. Ausfälle von Servern werden deutlich seltener. Durch die 4-in-1-Funktion werden die Funktionen Kühlen und Entfeuchten in einem Gerät vereint. Für kleine Serverräume bis zu 18 m² empfiehlt sich das Modell AC 25, das nicht nur leise arbeitet, sondern mit seiner kompakten Größe von 29 x 33 x 69 cm überall aufgestellt werden kann. Der 1,5 m lange Schlauch transportiert dabei die warme Luft über ein Fenster nach draußen.

Kühlung in Büroräumen

In den heißen Sommermonaten sorgen Monitore für zusätzliche Wärme, die weder angenehm für den Menschen noch für die Technik ist. Auch wenn es kein Gesetz gibt, welches die Anschaffung eines Klimagerätes in Büroräumen vorschreibt, müssen Arbeitgeber ab 30 °C Raumtemperatur laut Arbeitsschutzgesetz aktiv werden. Eine effektive Maßnahme ist die Aufstellung von mobilen Klimageräten. Für ein Büro mit einer Raumgröße bis zu 23 m² ist das HEYLO Modell AC 35 zu empfehlen. Dieses Modell kann mit seinen Rollen flexibel eingesetzt werden und ist leicht von jedermann über eine Fernbedienung zu bedienen.

Kühlung in Verkaufsräumen und Ladengeschäften

Kunden fühlen sich an heißen Tagen in klimatisierten Verkaufsräumen wohl, verweilen länger und kaufen mehr. Ein Luftkühler ist eine Investition, die sich bald wieder bezahlt macht. Die HEYLO Modelle sind im Betrieb sehr leise und punkten mit einem modernen Design, sodass das Gerät keinen optischen Störfaktor Ladengeschäften darstellt. Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl der Klimageräte und der optimalen Aufstellung in den avisierten Verkaufsräumen.

Entfeuchtung und Beheizung von Kellern und Werkstätten

Während der feuchten Jahreszeit sorgen Klimageräte in Kellern, Werkstätten oder anderen feuchten Räumlichkeiten für ein angenehmes Klima, weil sie die Luft trocknen und beheizen. Feuchte und kalte Keller führen oft zu Schimmel, dem man mit dem richtigen Raumklima zuvorkommen kann. Für kleine Räume bis 18 m² ist der AC 25 ideal. Die Klimageräte von HEYLO sind leicht zu bedienen und besitzen einen modernen Abluftschlauch, der feuchte Luft nach draußen befördert. Durch optimierte Geräteabmessungen sparen sie Platz in der Werkstatt und können überall eingesetzt werden.

Jetzt beraten lassen