Luftreinigung und Tempern in der Kunststoffindustrie

Luftreinigung Tempern KunststoffindustrieDie Produktionsprozesse der Kunststoffverarbeitung umfassen u. a. das Tempern, Kühlen oder Schleifen.
Beim Tempern werden Glasfaserverbundstoffe mit Epoxidharzen hergestellt und müssen zum Härten auf Temperaturen von ca. 75°C erhitzt werden. Hierfür sollte ein Spezialheizer für besonders hohe Temperaturen eingesetzt werden, z. B. der HEYLO Elektroheizer DE 20 SH. Der leichte, gut transportable Heizer kann Ausblastemperaturen von bis zu 140°C erzeugen und kann außerdem mit einem 5 m langen Hochtemperatur-Warmluftschlauch ausgestattet werden, um die Wärme noch gezielter einzusetzen. Beim Tempern sind, neben den Heizgeräten, auch Temperatur oder Zeitsteuerungen gefragt. Diese können von HEYLO kundenspezifisch angeboten werden. Sprechen Sie uns an – wir machen es möglich!

Die fertigen Kunststoffbauteile müssen geschliffen und endverarbeitet werden. Hierbei entstehen erhebliche Staubmengen, die zum einen Gesundheitsgefahr darstellen sowie die Sichtverhältnisse sehr beeinträchtigen. Zur Staubabsaugung können mobile Hochleistungsfilter eingesetzt werden, welche mit unterschiedlichen Filtern betrieben werden können. Der Hochleistungsfilter HEYLO PowerFilter 3500 ist sehr flexibel einsetzbar, zum einen kann durch den Anschluss von Schlauchen an bis zu drei Arbeitsplätzen gleichzeitig der Staub abgesaugt werden, zum anderen können neben Grob- und Feinstaubfilter auch HEPA-Filter für Schadstoffe und Schimmelpilzsporen ausgetauscht werden.

Heiße Bauteile müssen vor der Weiterverarbeitung gekühlt werden. Zur besseren Belüftung und Kühlungsbeschleunigung können Transportventilatoren eingesetzt werden. HEYLO bietet hier diverse Ventilatoren in unterschiedlichen Leistungsklassen an. Der HEYLO Ventilator PowerVent 4000-e hat sich durch den geringen Energieverbrauch und Nutzung bei 50 oder 60 Hz besonders in der Industrie bewährt.