Lüftung im Weinkeller

Lueftung WeinkellerBei der Gärung von Most und Maische entsteht das gefährliche Gärgas Kohlendioxid (CO²). CO² ist farb- und geruchlos sowie circa 1,5-mal schwerer als Luft. Bei entsprechender Konzentration in Gärräumen, Behältern oder Kellern wird der für die Atmung lebensnotwendige Sauerstoff verdrängt. Die früher übliche Lichtprobe mit der Kerze gibt keinen sicheren Aufschluss darüber, ob eine für den Menschen gefährliche CO²-Konzentration vorliegt, denn die Kerze brennt selbst dann noch weiter, wenn Lebensgefahr besteht. Bei Gärräumen über Erdgleiche kann eine gute Querlüftung ausreichend sein. Bei Räumen unter Erdgleiche ist die Ventilation so zu dimensionieren, dass die Raumluft binnen einer Stunde viermal komplett gewechselt wird.

Quelle: Unfallverhütungsvorschrift Gärräume VSG 2.4 § 2, Herausgeber: Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft

HEYLO Transportventilatoren sind ideal für die Lüftung in Weinkellern geeignet. Durch den Anschluss von Schläuchen auf der Ansaug- und Ausblasseite kann frische Luft auch in die entferntesten Ecken transportiert oder verbrauchte Luft von dort aus abgesaugt werden. Die Lüfter gibt es in unterschiedlichen Leistungsklassen von 1.154 m³/h bis zu kraftvollen 10.550 m³/h.